Rainer Maria Schießler und Thomas Frings Zukunft der Kirche - Kirche der Zukunft

10.07.2017

Zwei Bestsellerautoren reden sich ihren Frust über die Kirche von der Seele und haben jede Menge Verbesserungsvorschläge. Weil sie diese Kirche lieben und alles für sie tun würden. Der eine, indem er laut und deutlich das Handtuch wirft und geht und der andere, indem er immer wieder Neues wagt.

"Aus, Amen, Ende?" - so heißt das Buch von Thomas Frings, das er geschrieben hat, nachdem er festgestellt hat, dass er so nicht mehr Pfarrer sein kann. "Himmel, Herrgott, Sakrament" hat der Münchner Pfarrer Rainer Maria Schießler sein Werk genannt, in dem er die Gläubigen auffordert, aufzutreten, statt auszutreten. Zwei sehr unterschiedliche Herangehensweisen an Probleme, die beide nur zu gut aus ihrem Berufsalltag kennen: Strukturen, die nicht zeitgemäß sind und Gläubige, in deren Leben der regelmäßige Sonntagsgottesdienst nich unbedingt reinpasst, die aber trotzdem spirituelle Bedürfnisse haben und Fragen stellen - und manchmal auch einfach Ansprüche stellen an den "Dienstleister" Kirche. Bei Hauptsache Mensch treffen die beiden wortgewaltigen Geistlichen zum ersten Mal aufeinander. Aus anfänglichem, vorsichtigem Beschnuppern, wie der jeweils andere denn so tickt, wird bald ein gemeinsames Schimpfen gegen die Windmühlenräder, gegen die sie immer wieder ankämpfen. Und am Ende viel Hoffnung und eine Liebeserklärung an die Frohe Botschaft. Ein Gespräch der etwas anderen Art.....

Audio

Datei herunterladen

Die Autorin
Brigitte Strauß-Richters
Radio-Redaktion
b.richters@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© Kiderle

Münchens erste Bergmesse 59 Höhenmeter über der Isar

Pfarrer Rainer Maria Schießler feiert zusammen mit rund 200 Gläubigen auf dem Dach des Hochhauses „Werk 3“ am Ostbahnhof eine (fast) echte Bergmesse.

13.08.2017