Sina Trinkwalder Menschenwürdig arbeiten - in Deutschland

09.10.2017

Sina Trinkwalder hatte mit 40 Jahren schon ihre zweite eigene Firma: nämlich ein eigenes Modelabel – obwohl sie überhaupt nicht aus der Branche kommt.

Sie schmiss ihre Werbeagentur hin, als ein Penner auf einem Bahnhof sie schwer beeindruckt hatte und ihr Sohn ein Wurstbrot in den Mülleimer geworfen hatte, weil es ihm beim Abendbrot nicht scheckte. Jetzt hat Sina Trinkwalder ihre zweite eigene Firma: nämlich ein eigenes Modelabel – obwohl sie überhaupt nicht aus der Branche kommt. Dort beschäftigt sie ausschließlich Menschen, die ansonsten auf dem Arbeitsmarkt kaum eine Chance hätten. Zum Beispiel Langzeitarbeitslose, allein Erziehende oder Menschen über 50. Und sie zahlt einen Mindestlohn von 10 Euro pro Stunde. Wie gut das geht – und warum es ihr ziemlich viel eigenes Geld wert war, das zu versuchen – das sind nur einige der Themen, über die sie mit Brigitte Strauß spricht.

 

 

Audio

Datei herunterladen

Die Autorin
Brigitte Strauß-Richters
Radio-Redaktion
b.strauss-richters@st-michaelsbund.de