Einfach leben - Digitale Depression Wie sehr beeinflussen moderne Medien unsere Gefühlswelt?

12.07.2017

Professor Sarah Diefenbach von der LMU in München forscht schon seit langem über Mensch-Technik-Interaktion. Also wie zum Beispiel Smartphone und Soziale Netzwerke das Wohlbefinden beeinflussen. Sie ist Gast in der Sendung "Einfach leben".

"Filme den Moment oder mach ein Foto davon, um sicher zu gehen, dass du ihn nicht erlebst." Das ist eine nicht ganz ernst gemeinte Unglücksregel, die Professor Sarah Diefenbach in ihrem Buch "Digitale Depression - Wie die neuen Medien unser Glücksempfinden verändern" aufgestellt hat. Eigentlich geht es ihr darum, dass wir unseren Medienkonsum genauer betrachten. Denn ständig online sein, macht nicht glücklich. Ganz im Gegenteil: Wer ständig nur nach Likes schielt und nicht mehr am Leben teilnimmt, bekommt ein Problem.

Doch sein Verhalten ändern ist nicht schwer. Es fängt zum Beispiel schon morgens an, wenn man nicht sein Handy als Wecker nutzt und gleich auf seine Nachrichten linst, sondern einen "richtigen" Wecker nutzt, erstmal in Ruhe seinen Kaffee genießt und erst dann die Mails checkt. Im Gespräch gibt Sarah Diefenbach Tipps für eine gute Online-Offline-Balance und spricht über Forschungsergebnisse.

Die ganze Sendung können Sie hier nachhören:

Audio

Datei herunterladen


Das könnte Sie auch interessieren

Die Kirche in Deutschland begeht am zweiten Sonntag im September den Welttag der sozialen Kommunikationsmittel.
© fotolia/ stockphoto mania

Mediensonntag Blick auf die gute Nachricht lenken

Zum 51. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel am 10. September erklärt der Vorsitzende der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Gebhard Fürst:

08.09.2017

© Fotolia.com/RioPatuca Images

Automatisiertes Fahren Ethik-Kommission legt Leitlinien vor

20 Thesen hat eine Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren vorgelegt. Es wird etwa darauf eingegangen, wann das automatisierte Fahren ethisch geboten sei.

21.06.2017

© Fotolia

Caritas macht Mut zur Beratung 5 Tipps gegen Computersucht

Eine neue Studie warnt eindringlich vor Gesundheitsgefahren für Kinder durch die exzessive Nutzung digitaler Medien. Der Deutsche Caritasverband will jetzt mit einem YouTube-Video aufklären und...

03.06.2017

88 Mitgliedsbüchereien des Sankt Michaelsbunds bieten eMedien an.
© fotolia/vege

Welttag des Buches E-Book-Ausleihe boomt weiter!

Bücher, Zeitungen und Zeitschriften zum Download – das bieten viele Büchereien im Sankt Michaelsbund. Jetzt sind wieder einige dazu gekommen. Was die User besonders gerne herunterladen, lesen Sie...

23.04.2017