Einfach Leben Ausbildung in Teilzeit

10.10.2017

Das SkF-Projekt "Meine Chance" bietet jungen Müttern und Vätern Berufsausbildung in Teilzeit an. Wie so etwas funktioniert, hören Sie hier.

Die Interviewpartnerinnen im Studio
Kathrin Wickenhäuser, Franziska Meszaros und Monika Meier-Pojda (v.l.n.r) © SMB

Mehr als 50 Prozent der jungen Mütter unter 25 Jahren haben keine abgeschlossene Berufsausbildung und auch jungen Vätern fehlt häufig eine entsprechende Qualifizierung. Eine Ausbildung in Teilzeit kann sie unterstützen Kind, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Im Studio zu Gast sind heute Kathrin Wittenhäuser, Unternehmerin aus München, die auch in Teilzeit ausbildet, die Landesgeschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF), Monika Meier-Pojda und SkF-Projektleiterin Franziska Meszaros. Der Verband bietet nämlich das Projekt "Meine Chance" an, das Teilzeitauszubildende unterstützt.

Audio

Datei herunterladen

Die Autorin
Andrea Wojtkowiak
Radio-Redaktion
a.wojtkowiak@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© privat

Freiwilligendienst im Ausland Münchner Abiturientin geht nach Indien

Lena Wolf hatte sich vorgenommen, nach dem Abitur nicht nur zu reisen, sondern auch etwas Sinnvolles zu tun. Nun geht sie für ein Jahr als „Don Bosco Volunteer“ nach Indien.

01.09.2017

© privat

Missionar auf Zeit Möglichkeit, sich auszuprobieren

Ein Jahr in Argentinien: Die diesjährigen Missionare auf Zeit verraten, was sie sich von ihrem Auslands-Aufenthalt erhoffen.

01.09.2017

Ehrenamtliches Engagement Caritas sucht Freiwillige

Der Wohlfahrtverband braucht Menschen, die Projekte für Geflüchtete unterstützen. Es geht vor allem um Integration und Bildung.

29.08.2017